Bluhm Systeme Logo

Legi-Air 6000

Sportliche Leistung: Bis zu 2400 Etiketten pro Stunde

Ausdauernd, schnell und präzise etikettiert der neue Hochleistungsetikettierer Legi-Air 6000 durchlaufende, unterschiedlich hohe Kartons. Bei einem Etikettenformat DIN A 6 und bei 500 mm Produkthöhendifferenz schafft er 2250 Takte pro Stunde.

Legi-Air 6000 - Stempelansicht von unten
Legi-Air 6000

Sind sie auf der Suche nach einem kostengünstigen Druck-Spende-System, das sich einfach bedienen lässt?
Zum Kontaktformular

Kraftvolles Leichtgewicht spart Energie

Ausdauer, Schnelligkeit und Präzision sind nicht nur im Sport wichtige Eigenschaften, sondern spielen auch in Industrie und Handel oft eine große Rolle. So müssen im Versandhandel Kartons schnell und zuverlässig etikettiert werden. Der neue Hochleistungsetikettierer Legi-Air 6000 etikettiert überdurchschnittlich schnell und präzise durchlaufende, unterschiedlich hohe Kartons: Bis zu 2250 Takte pro Stunde bei einem Etikettenformat DIN A 6 und bei 500 mm Produkthöhendifferenz schafft er dank servo-motorisch betriebenem Spende-Applikator.

Nachdem ein Sensor im Vorfeld die Höhe des ankommenden, zu etikettierenden Produktes ermittelt hat, fährt der Applikator blitzschnell in die richtige Position. Dadurch ist der Verfahrweg beim Etikettiervorgang kürzer; gleichzeitig etikettiert der Druckspender positionsgenauer und um bis zu 50 Prozent schneller als ein Etikettierer mit pneumatisch betriebenem Zylinder. Unterstützt wird dies durch die konsequente Leichtbauweise mit Bauelementen aus Kohlefaser bei den beweglichen Teilen. Der Applikator ist rund 80 Prozent leichter als ein herkömmliches Modell.

Ein weiterer Vorteil: Da der Spende-Applikator ohne Druckluft, rein servo-elektrisch bewegt wird, werden Kosten eingespart. Nur für das Aufbringen des Etiketts im Tamp-Blow-Verfahren kommt Druckluft zum Einsatz.

Ausdauernd, pflegeleicht und anpassungsfähig

Die Ansteuerung erfolgt kosten- und platzoptimiert durch eine Mikroprozessoransteuerung. Ein separater Schaltschrank entfällt, sodass das kompakte Gerät sehr gut in Produktionsumfelder integriert werden kann.

Auch sind die Produktivzeiten höher und die Wartungszeiten niedriger. Der Legi-Air 6000 kann Großrollen mit bis zu 350 mm Durchmesser verarbeiten – dafür ist die von der Ergonomie maximal zu vertretende Rollgengröße vorgesehen; das bedeutet 600 m Etikettenvorrat! Dadurch erhöht sich die Systemverfügbarkeit bis zum nächsten Rollenwechsel.

Die im Etikettierer eingesetzten industriellen Druckmodule entsprechen dem letzten Stand der Technik. Die wichtigsten Teile sind zudem aufgrund der besonderen Bauart im Service- oder Wartungsfall leicht zugänglich. Insgesamt zeichnet sich der Legi-Air 6000 durch seine herausragende Einsatzverfügbarkeit aus, da die modulare Bauweise ein hohes Maß an individuellen Anpassungen zulässt und der Einsatz des Servicetechnikers deshalb nur selten erforderlich ist. Darüber hinaus fährt der Applikator im Falle einer Störung in die Serviceposition oberhalb des Druckkopfes und ermöglicht einen komfortablen Etiketten- und Folienwechsel sowie die leichte Reinigung des Druckkopfes.

Übersicht Legi-Air 6000

  • Hochleistungsetikettierer: überdurchschnittlich schnell und präzise durchlaufende, unterschiedlich hohe Kartons
  • Bis zu 2250 Takte pro Stunde (bei Etikettenformat DIN A 6 und bei 500 mm Produkthöhendifferenz)
  • Servo-motorisch betriebener Spende-Applikator: Kosten werden gesenkt
  • Bis zu 50 Prozent schneller als ein Etikettierer mit pneumatisch betriebenem Zylinder
  • Konsequente Leichtbauweise
  • Kohlefaser bei den beweglichen Teilen
  • Höhere Produktivzeiten, niedrigere Wartungszeiten
  • 600 m Etikettenvorrat
  • Modulare Bauweise: kann individuell auf die jeweiligen Anforderungen angepasst werden
Legi-Air 6000 - Stempelansicht von oben
Legi-Air 6000_Stempel_oben
Legi-Air 6000 - Stempelansicht von unten
Legi-Air 6000_Stempel_unten
Legi-Air 6000 - Detailansicht
Legi-Air 6000_Detail
Legi-Air 6000 - Ansicht Anschluesse Servomotor
Legi-Air 6000_Anschluesse_Servomotor
Legi-Air 6000 - Detailansicht Stempel
Legi-Air 6000_Detail_Stempel
 

Technische Details

Drucktechnik

Thermotransfer oder Thermo-direkt

Druckauflösung

9 Punkte / mm (203 dpi)

12 Punkte / mm (300 dpi)

24 Punkte / mm (600 dpi)

Druckgeschwindigkeit

bis zu 400 mm pro Sekunde

Etikettengröße

Tamp-Blow Standard von 50 x 40 bis 120 x 200 mm

Etikettenlücke / Etikettenrolle

minimal 3 mm

350 mm Außendurchmesser mit bis zu 600 lfd. Meter,

Rollenkern 76 mm (3"),

Außenentwicklung,

Rollenende-Vorwarnung

optional: Innenwicklung, größerer Rollenkerndurchmesser und 300 mm Etikettenrollen-Außendurchmesser 

Daten-Schnittstelle

alle gängigen Schnittstellen (Einzelheiten im Prospekt Durckmodule)

Steuerungs-Schnittstelle

potentialfreie Ausgänge (Relais),

Optokoppler Eingänge,

M12 Anschluss für Photozelle und Alarmleuchte

Wartungsintervalle

nach Intervallanzeige

Spendeleistung

bis zu 40 Etiketten pro Minute,

die Spendeleistung ist abhängig von Etikettengröße, Textwechsel und Spendehub

Positionsgenauigkeit der gespendeten Etiketten

Standard: bis zu ± 1 mm beim gestoppten Produkt (abhängig von Spendeabstand, Applikatortyp und Etikettengröße)

Optional: ± 0,5 mm

Druckspende-Aktivierung

Reflextaster,

Lichtschranke,

induktiver oder kapazitiver Sensor,

Mikroschalter,

potentialfreie Kontakte (SPS)

Alarmeinrichtung

Standard: Fehlermeldung im Text-Display,

potentialfreie Kontakte (SPS)

optional: 3-farbige Alarmleuchte

Druckluftverbrauch / Druckluftanschluss

0,3 bis 3 l pro Spendezyklus, abhängig von Etikettengröße, Applikatortyp und Einstellung

6 bar,

die Druckluft muss sauber, trocken und ölfrei sein (DIN ISO 8573-1)

Gewicht

ab 100 kg (je nach Ausführung)

Elektrischer Anschluss

92 bis 263 VAC,

50/60 Hz,

5 Ampere

Umgebungs-Bedingungen

Temperatur: 10°C bis 35°C,

15 bis 85% relative Luftfeuchtigkeit,

nicht kondensierend

Zulassung

CE-Zeichen

Optionen

RFID-Etikettierung

Bad-Tag Ausschleusung

3-farbige Alarmleuchte

Staub- und Spritzwasser-Schutz-Gehäuse (auch mit Heizung) für den Einsatz unter besonders schwierigen Umfeldbedingungen

IPC im Schutzgehäuse

Etikettendruck-Software Legitronic®Bluhmware zur Ansteuerung und Vernetzung der Systeme

Etiketten-Anwesenheitskontrolle

Scanner (1-D/2-D), Vision Systeme, Sensoren, RFID Gates

Produktsensorik

Produkthöhenerkennung

variable Spendehub-Abtastung

Stativ in verschiedenen Ausführungen (feststehend, spindelverstellbar)

Spende-Applikationen (servo-motorisch)

oberseitige Paletten-Etikettierer mit extra langem Spendehub

Linearapplikator bis 1200 mm Spendehub

90° und 180° Schwenkapplikator

Kurzhub-High-Speed-Linearapplikatoren

Kontaktformular

Ihre Daten:

Kontaktformular
Go to top of page